Kies
Kies
Kies- und Quetschwerk Oberbrunn
Home
Kies und Sand
Preisliste
Gütesiegel
Kieswerk Oberbrunn
Kontakt
Kies

Wissenswertes - Entstehung und Aufbereitung

Freie Gebirge werden durch Wind, Eis und Wasser allmählich abgetragen. Es dauert zwar viele Millionen Jahre, aber letztendlich entstehen Hangschutt und Geröll, welche in kleinen Stücken talwärts getragen werden – durch Gletschereis und Wasser. Auf diesem Weg werden die Steine immer weiter zerkleinert und abgeschliffen, bis am Ende Kies und Sand entstehen. In Deutschland findet man Moränenablagerungen, welche von eiszeitlichen Gletschermassen transportiert wurden, südlich der Donau und im norddeutschen Tiefland. Außerdem gibt es Sedimente entlang der großen Flüsse und an ihren Nebenflüssen. In den Kieslagern wechseln Schichten mit hohem Sandanteil mit solchen unterschiedlicher Körnungen. Nicht überall können die Kieslager zum Abbau genutzt werden, da Vorgaben des Grundwasser- und Landschaftsschutzes oder der Bebauung zu berücksichtigen sind.

Der in der Kiesgrube abgetragene „Rohkies“ wird zuerst gewaschen und von unerwünschten Bestandteilen befreit – das dabei verwendete Wasser wird im Kreislauf geführt. In Siebmaschinen erfolgt dann die Aufteilung nach Korngrößen. Einen Eindruck davon können Sie in unserem Film gewinnen

Berge und Gletscher
Wissenswertes
Film Kieswerk